Das längste LEGO-Schiff der Welt

… wurde am vergangenen Wochenende im Tibarg-Center in Niendorf – ist ein Stadtteil – fertig gestellt. Die Bevölkerung und Kunden konnten und habe mitgewirkt und mitgebaut. Ich war durch puren Zufall zwar da, konnte aber keine Fotos machen, weil das durch die Menschenmenge im recht engen Bereich einfach nicht möglich war. Deshalb bin ich heute Morgen noch mal hingefahren, und habe Fotos machen können.
… In den vergangenen Jahrzehnten hatte der LEGO-Stein einen Siegeszug um die Welt angetreten. Der Grund für den Erfolg war: die kleinen Steine aus Kunststoff boten unendlich viele Möglichkeiten, planvoll Objekte zu konstruieren und fantasievoll zu spielen.
… Das Tibarg Center hatte sich was Spektakuläres ausgedacht, es wollte einen Weltrekordversuch starten. Die „MS Mein Niendorf“ sollte länger werden als das derzeit ins Guinness-Buch eingetragene Schiff. Geplant war ein Kreuzfahrtschiff von 8,50 m Länge, und sollte somit den aktuellen Rekord von 8,44 m einstellen.
… Der Weltrekordversuch glückte. Aus ca. einer Million LEGO-Steinen, mit einem Gesamtgewicht von ca. einer Tonne, mit einer Breite von 1,20 Meter und einer Höhe von einem Meter steht das Schiff nun im Eingangsbereich des Einkaufcenters.
… Beim großen Bau-Event durften alle Kunden und Besucher des Tibarg Centers mitbauen. Gebaut wurde täglich von 10 bis 18 Uhr, eine Anmeldung war nicht erforderlich. Bei allzu großem Andrang entstanden zwar Wartezeiten, die die Rekord-Jäger gerne in Kauf nahmen, schon auf Hinblick auf eine Urkunde als Anerkennung für die Teilnahme.

… Die Bauphase habe ich nicht miterlebt, ich komme nur noch selten in diesen Stadtteil, obwohl er mit einer sehr kurzen Anfahrzeit zu erreichen wäre. Wenn hier aber etwas Besonderes ansteht, bin ich dabei.

Veröffentlicht unter Besichtigungen, Bilder, Dies und Das, eigene Fotos, Ereignisse - Begebenheiten - Beobachtungen, Hamburg, Schiffe, Fähren, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Das Chilehaus

… Mit meinem heutigen Beitrag möchte ich mich bei N☼va und ihrem „T- in die neue Woche“ – Projekt , das ich hier verlinke (klick hier), und das als Thema „Türen, Tore, Portale und alles was dazu gehört“ hat, mit dem Eingangstor „A“ des Chilehauses in Hamburg beteiligen.

… Das Chilehaus, ein Haus wie ein Schiff, so ist der erste Eindruck. Mit seiner an einen Schiffsbug erinnernden Spitze nach Osten ist es wohl auch ein Hingucker, wenn man weiß, worauf man achten sollte.
… Es ist eines der wichtigsten Bauwerke des  Backstein-Expressionismus  und das vielleicht imposanteste Kontorhaus im Hamburger Kontorhausviertel. Entworfen und erbaut wurde es zwischen 1922 und 1924 von  Fritz Höger und gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das Gebäude ist zehnstöckig und die Außenfassade umfasst 2800 Fenster, und es wurden 4,8 Millionen Ziegelsteine und 750 Güterwagen Zement verbaut.
… Besucher können leider das imposante Gebäude nur außen besichtigen. Im Inneren sind Bürokomplexe, Einzelhandel & Gastronomie etabliert.

(Quelle: wikipedia, Chilehaus)

Veröffentlicht unter beim Stöbern gefunden, Bilder, Dies und Das, eigene Fotos, Gebäude-Fassaden-Architektur, Hamburg, Projekt, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Maskenparade zwischen Colonnaden und Alsterarkaden … Vol.4

… jetzt wird es aber Zeit, um den letzten Beitrag noch zu posten, bevor Karneval/Fasching vorbei ist.
Ja der Karneval … als Ex-Kölnerin habe ich in jungen Jahren oft heftig mitgemacht, auch in mancher Nacht blieb mein Bett ungenutzt und ich betrat morgens im Kostüm meinen Arbeitsplatz. Ich hatte aber vorgesorgt, im Umkleideraum hing mein normales Outfit, dann noch den Kittel an, und ab an den Labortisch zum Arbeiten. Gegen 11 Uhr kam der Tiefpunkt, den musste ich aber ignorieren. Und wenn aber dann zum Feierabend langsam die „Säufersonne“ anging, traf man sich kurz zu einem Absacker, aber dann ging es ganz bestimmt nachhause.
… Anfangs hier in Hamburg, wurde ich doch an diesen Tagen etwas wehmütig, wenn ich im TV die Übertragungen verfolgte. Und gestern, an Weiberfastnacht? Ich habe mich um meine PC-Senioren gekümmert, 3 Std. Unterricht. Ich habe mich wohl endlich abgenabelt …
… Jetzt aber zurück zu den restlichen Fotos vom venezianischen Maskenzauber in Hamburg.

Diese drei Kostümierten konnte ich keiner bestimmen Periode zuordnen, vielleicht Sonnenkämpfer (… wenn es diese überhaupt gab), jedenfalls stand auf ihrem Banner „Preiset die Sonne“. Sie „kämpften“ aber eindrucksvoll 😄!

Und diese junge Schönheit bildete die Nachhut der Parade: sie fegte alles Unsittliche weg.

Im 18. Jahrhunderts, besonders aber zu Lebzeiten Giacomo Casanovas war die Sittlichkeit nicht stark ausgeprägt. Beim damaligen venezianischen Karneval ging es recht „locker“ zu – aber nicht bei der Hamburger Maskenparade, da verhielt man sich gesittet!

Veröffentlicht unter Bilder, Bummel durch / über ..., Dies und Das, eigene Fotos, Ereignisse - Begebenheiten - Beobachtungen, Hamburg, Karneval, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Wieverfastelovend = Weiberfastnacht in Köln

dreimol Kölle Alaaf – in memoriam! 

Hey Köln. Du meine Stadt am Rhein,
hier, wo ich groß geworden bin.
Du bist eine Stadt mit Herz und Seele.
Hey Köln, du bist ein Gefühl!

Ich habe die Städte der Welt gesehen,
ich war in Rio, New York und Berlin.
Sie sind auf ihre Art gut und schön,
doch wenn ich ehrlich bin, da zieht mich nichts hin.
Ich brauch vom Balkon den Blick auf den Dom,
und die bunten Häuser am Alter Markt!
Ich brauch den FC und die Menschen hier
und die gut echte Kölner Art!

Hey Köln. Du meine Stadt am Rhein ….

Du hast im Krieg fast mit dem Leben bezahlt,
doch sie haben dich wieder aufgestellt.
Die Zeit macht auch vor dir nicht halt,
heute hast du Ecken, die sind grau und kalt!
Da wird herum gebaut und viel versaut
und trotzdem: eines, das ist gewiss:
dass der Ärger von heute, und das geht flott,
die gute alte Zeit von morgen ist.

Hey Köln. Du meine Stadt am Rhein ….

Ich bleibe hier, was auch passiert!
Wo ich die Leute verstehe,
wo ich verstanden werde!
Hey, hey, hey!

Hey Köln. Du meine Stadt am Rhein,
hier, wo ich groß geworden bin.
Du bist eine Stadt mit Herz und Seele.
Hey Köln, du bist ein Gefühl!

(Quelle: youtube)

Veröffentlicht unter Bilder, Dies und Das, Erinnerungen, Foto aus dem Internet, Karneval, Köln, Musik, Video aus dem Internet | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Frühlingsgefühle

ich mache darauf aufmerksam:

dieser Beitrag ist für Jugendliche unter ? Jahren nicht geeignet😉

* * * * *

Gestern lag ein Hauch von Frühling über Hamburg. Bei blauem und (fast) wolkenlosen Himmel

machte ich mich auf den Weg in den Tierpark.

… Noch hält sich der Baby-Boom in Grenzen, auf der HP wurde lediglich die Geburt von Wasserschwein-Babys erwähnt. Ob ich diese aber vor die Kamera bekommen würde, wusste ich nicht. Egal, im Tierpark ist immer was los, Motive würde ich allemal finden.

… Herrlich – es waren kaum Besucher da, minutenlang sah ich keine Menschen – der Tierpark gehörte mir ganz allein. Ich hatte das Gefühl, irgendwas war anders als sonst: die Tiere waren lebhafter, lagen nicht dösend in den Gehegen rum. Mal sehen, was mich noch so alles erwartete. Schon führte mich mein Weg an „Afrika“ vorbei. Hier sind Zebras, ein Rothalsstraußen-Paar und zwei Warzenschweine vergesellschaftet. Die Schweine zeigten eine so große Lust am Leben, dass ich sie fotografisch kaum bändigen konnte.

Aber was passierte gerade da bei den Zebras?????    … tzzz

… Ich erinnerte mich daran, dass in meinem Foto-Archiv ähnliche Fotos von anderen Tieren schlummerten, und die zeige ich jetzt einfach mal  wohl auch auf Wunsch einer einzelnen Dame, sie weiß genau, wen ich meine ….. 😀😀😀

(eigene Fotos, mit freundlicher Genehmigung des Tierpark Hagenbeck)

 

Veröffentlicht unter beim Stöbern gefunden, Bilder, Bummel durch / über ..., Dies und Das, eigene Fotos, Ereignisse - Begebenheiten - Beobachtungen, Hamburg, Tiere, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Maskenparade zwischen Colonnaden und Alsterarkaden … Vol.3

… hier noch einige Eindrücke von der Maskenparade …

 

Einer – der letzte Beitrag – kommt noch!

 

Veröffentlicht unter Bilder, Bummel durch / über ..., Dies und Das, eigene Fotos, Ereignisse - Begebenheiten - Beobachtungen, Hamburg, Karneval, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen