schön

… ist er, dieser Afghane.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich traf ihn und seinen Besitzer auf meinem letzten Stadtbummel. Sofort erinnerte ich mich an unseren Hausgenossen in den 1950er Jahren,

er war ein Barsoi, ein russischer Windhund, den meine Mutter damals aus einer sehr misslichen Lage befreit hatte. Dieser wunderschöne Hund lebte auf einem Bauernhof, war verfilzt, hatte Flöhe, sein wirkliches Alter war unbekannt, ein Tierarzt hatte es nur geschätzt, und trotzdem hatte meine Mutter ihn mitgenommen. Bei uns hatte er noch acht schöne Jahre.

Über diesen Hund habe ich schon mal berichtet,  hier  und  hier, Teil 2 

 

 

Advertisements
Veröffentlicht unter Armin ... der Barsoi, Bilder, Bummel durch / über ..., Dies und Das, eigene Fotos, Erinnerungen, Geschichten - Gedichte - Aphorismen - Sprüche - Zitate - Fabeln - Legenden, Hamburg, Jugendzeit, Tiere, Unterwegs, Wuppertal | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Hamburg … Stadtbummel … #46-1 – schwedische Seemannskirche

… die heutige Schwedische Gustaf-Adolfs-Kirche in Hamburg ist seit mehr als einem Jahrhundert ein fester Anziehungspunkt für die Seeleute. Natürlich sind auch Touristen, schwedeninteressierte Studenten und Brautpaare angesprochen … und ich auch. Leider hatte ich bisher immer Pech und stand vor verschlossener Tür, weil die Kirche erst ab 14 Uhr öffnete … ich war um diese Uhrzeit aber schon wieder auf dem Heimweg.

Die Kirche … ein hohes Backsteingebäude mit seinem Kirchturm liegt zentral an den Landungsbrücken, dem Zentrum des alten Hafens und ist hier ein fester Bestandteil der Hamburger Skyline. Außerdem ist sie das erste Gebäude in der Ditmar-Koel-Straße, in der auch die finnische, norwegische und dänische Seemannskirche ihren Standort hat.

Die schwedische Kirche wird nur durch Spenden erhalten, unter König Gustaf V wurden sämtliche Kirchen in Schweden um eine Spende für diese geplante Kirche in Hamburg gebeten. Heute finanziert sie sich aus den Einkünften des Cafés, dem Weihnachtsbasar, den Lucia-Konzerten, der Kirchensteuer und den Mitgliedsbeiträgen.

Auf meinem „to-do-Zettel“ konnte ich die drei anderen skandinavischen Kirchen abhaken, die hatte ich bereits schon mal besucht, nun ist auch ein Haken an der schwedischen Seemannskirche.

Veröffentlicht unter Besichtigungen, Bilder, Bummel durch / über ..., Dies und Das, eigene Fotos, Ereignisse, Hamburg, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Hamburg … Stadtbummel … #46 – Fischmarkt und Landungsbrücken

Gestern wurde Hamburg mit richtig viel Sonnenschein verwöhnt, und da hielt mich nicht einmal ein besonderer Tag ab, zuhause zu bleiben. So beschloss ich, nach langer Zeit mal wieder einen Stadtbummel zu unternehmen. Mein Ziel war der   Altonaer Fischmarkt obwohl freitags dort keine Aktivitäten stattfinden. Traditionell ist er sonntags in den Sommermonaten von 5:00 – 9:30 Uhr in Betrieb, und ab November ab 7:00 Uhr.

So machte ich mich ab 10 Uhr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg in den Hafen. Dort wollte ich mich auch mit fangfrischem Fisch verwöhnen lassen.

Mein Plan war, nach dem Essen zu Fuß bis zu den St. Pauli Landungsbrücken zu gehen, aber es kam besser: ein Wasser-Taxi legte an einem Ponton an und ich entschied spontan, mit diesem Taxi zu den Landungsbrücken zu schippern. Das war eine gute Idee, zumal die Benutzung im Preis meiner Tageskarte mit enthalten war.

Jetzt tat sich die Frage auf, was ich noch weiter unternehmen konnte, denn um nach Hause zu fahren war es eigentlich noch zu früh … da fiel mein Blick auf den Eingang der schwedischen Seemannskirche, wo reichlich Besucher-Bewegung war. Diese Kirche wollte ich schon immer mal besuchen … darüber erzähle ich im nächsten Post.

Veröffentlicht unter Bilder, Bummel durch / über ..., Dies und Das, eigene Fotos, Gebäude-Fassaden-Architektur, Hamburg, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , , | 12 Kommentare

hier sitzen sie

… und warten darauf, einen Fisch zu ergattern.

So gegen 11 Uhr bekommen die Robben, Seehunde und Walrosse bei Hagenbeck im allgemeinen einen kleinen Zwischendurchsnack. Sie warten schon … und nicht nur sie: auf den Felsen vom Eismeer-Gehege sitzen die ungebetenen Gäste zu Hauf und warten, bis sich die Türe zum Gehege öffnet. Dann setzt sich die Masse in Bewegung und fliegt den Pflegern praktisch um die Ohren, in der Hoffnung, wenigsten einen Fisch abstauben zu können. Das sieht schlecht aus, denn die Wasserbewohner werden von Hand gefüttert.

Bei meinem letzten Besuch am vergangenen Montag waren … trotz herrlichen Sonnenscheins nur sehr wenige Besucher im Tierpark, da fiel der Snack wohl im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser, denn die Möwen und ich warteten vergebens.

Plötzlich setzte sich eine in Bewegung, um nachzusehen, wo die Pfleger wohl blieben, und das nahm der Rest zum Anlass, auch mal nachzusehen. Auf einmal waren alle Gefiederten mit lautem Geschrei unterwegs  …

Veröffentlicht unter Bilder, Bummel durch / über ..., Dies und Das, eigene Fotos, eigenes Video, Hamburg, Tiere, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 17 Kommentare

Ävver et Hätz bliev he en Kölle

… und ganz besonders heute … am 11. im 11.

Ävver et Hätz bliev he en Kölle

Aber das Herz bleibt hier in Köln

Ejal — wohin et Dich och trick

egal – wohin es dich auch hinzieht.

Ävver et Hätz bliev he en Kölle

Aber das Herz bleibt hier in Köln.

Denn nur he es et om räächte Fleck

denn nur hier ist es am rechten Fleck

Veröffentlicht unter Dies und Das, Erinnerungen, Gedanken, Karneval, Köln, Musik, Video aus dem Internet | Verschlagwortet mit , , , | 9 Kommentare

mein kleiner Freund

…das Eichhörnchen ist zurückgekommen, heute Vormittag habe ich es zum ersten Mal an meiner Vogelfutterstelle gesehen. Nun bin ich nicht sicher, ob es das ist, was sich schon im vorigen Jahr an den Erdnüssen gütlich getan hat, oder ob es ein Jungtier aus diesem Jahr ist. Aufgefallen ist mir, dass es weniger schüchtern war, als ich vorsichtig auf die Terrasse ging.

Oder ob sogar das Eichelhäher-Pärchen morgens die Erdnüsse frisst, ich kann es nicht sagen. Jedenfalls habe ich auch diese kürzlich schon an der Futterstelle gesehen.

Mir fehlt einfach die Geduld Zeit, um morgens vor der Terrassentür rum zu hocken und meine wilden Gäste zu beobachten und zu fotografieren, bin deshalb auf den Zufall angewiesen … so, wie heute Morgen.

 

 

Veröffentlicht unter beim Stöbern gefunden, Bilder, Burgwedel, Dies und Das, eigene Fotos, Hamburg, Herbst, Jahreszeiten, Tiere | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 9 Kommentare

Prosit!

Zahlreiche Essige und Öle, Tee, Whiskyraritäten, hervorragende und individuelle Weine aus aller Welt, sowie verschiedene Essigbalsame runden das Angebot in der „Destille Hamburg“ ab, zwischen Rathausmarkt und Europa-Passage hat sie ihre Tür geöffnet.

Aus über 160 Glasballons wurden verschiedene Fruchtliköre, sowie Liköre aus aller Welt, Destillate, Edelbrände, Grappe (italienisch), Whisky aus Schottland, Irland und den USA, sowie vieles mehr abgefüllt. Und verkosten konnte man auch … ich habe mich gerade noch zurückhalten können bei dem vielfachen Angebot, ich musste nämlich noch vernünftig nachhause kommen.

Veröffentlicht unter Besichtigungen, Bilder, Bummel durch / über ..., Dies und Das, eigene Fotos, Ereignisse, fremde Fotos, Hamburg, Humor, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 11 Kommentare

dieses Mal nur 10 Euronen

… und die sind nun auch zum Deiwel –

es ist wieder in Schleswig-Holstein passiert … mit 9 (in Worten: neun) Stundenkilometern und außerhalb geschlossener Ortschaft war ich zu schnell mit dem Auto unterwegs.

Wiederum passierte es auf der Fahrt an die Ostsee.

Und – man hat sich 6 Wochen Zeit gelassen, um mir einen Zeugenfragenbogen (einschl. Überweisungsschein, S-H braucht wohl Geld) zu zuschicken.

Mannomann, das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration hat wohl zuviel zutun, dass eine kleine Verkehrssünderin erst jetzt benachrichtigt und zur Kasse gebeten wird.

Ich war sehr überrascht, als ich die Benachrichtigung gestern im Briefkasten hatte, denn ich konnte mich nicht erinnern, einen Blitz bemerkt zu haben – das konnte ich auch nicht, ich hatte nämlich eine Lichtschranke durchfahren. Einen Blitzer kann ich noch schwerlich akzeptieren, aber eine Lichtschranke auf freier Strecke finde ich fast schon an Bosheit grenzend. Aber bezahlen muss ich trotzdem …

 

Veröffentlicht unter Bilder, Dies und Das, eigene Fotos, NEWS, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 22 Kommentare

zu Allerseelen

Der Tag Allerseelen ist im Zusammenhang mit dem Feiertag Allerheiligen zu sehen. Allerseelen ist der eigentliche Gedenktag für die Verstorbenen. Der Tag geht auf den Abt Odilo aus dem französischen Kloster Cluny zurück. Im Jahr 998 begann man in Cluny und allen unterstellten Klöstern damit, an diesem Tag aller verstorbenen Gläubigen zu gedenken.

Und so poste ich heute noch mal Fotos von Grabstätte auf dem Ohlsdorfer Parkfriedhof, die mir besonders auffielen.

Dieser Felsblocks lässt darauf schließen, dass der Verstorbene wohl ein Waidmann war, denn eine Anzahl von Jagdsymbolen schmücken den Grabstein.

Die Grabstätte der Familie Hermann Sanne (*19.8.1911; †26.8.2001). Nach dem Zweiten Weltkrieg zog Hermann Sanne als Altpapier-, Lumpen- und Schrottsammler durch die Straßen in und um Hamburg-Barmbek. Das kleine Geschäft boomte. Einige Jahre später stand eine große Lagehalle für Altpapier in der Straße ‚Inlandkoppel‘ (neben dem jüdischen Friedhof). Aus eigener Kraft war er sehr reich geworden und konnte mit seiner Familie später in eine geräumige Villa in der Fuhlsbütteler Straße umziehen. Heute existiert die Firma immer noch unter dem Namen ‚Rohstoffhandels- und Verwaltungsgesellschaft Hermann Sanne GmbH & Co. KG‘. (Info-Quelle Internet)

Ebenso fand ich ganz in der Nähe der schon genannten Grabstätten diese etwas ungewöhnliche Grabstelle. Dazu habe ich leider nichts Informatives finden können, auch eine Expertin konnte mir nicht weiterhelfen.

 

Veröffentlicht unter Bilder, Bummel durch / über ..., Dies und Das, Ereignisse, Hamburg, Herbst, Jahreszeiten, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

zu Allerheiligen

Einzelgrabstätten von prominenten Mitbürgern auf dem überaus weitläufigen Ohlsdorfer Parkfriedhof findet man nicht immer da, wo der Friedhofsplan sie ausweist. Ich habe es schon mehrfach versucht, bisher ohne nennenswerten Erfolg, deshalb überlasse ich es dem Zufall, wen, wo, und was ich finde.

Bei meiner letzten Foto-Tour kam ich durch einen Zufall an der Grabstätte von Roger Willemsen vorbei.

Die Bank lädt zum Gedenken und Verweilen ein, mit diesen fremden Schriftzeichen.

Ich habe mich auf die Suche nach dem Inhalt begeben und wurde fündig:

Ich möchte Menschen glücklicher zurücklassen als ich Sie
vorgefunden habe. RogerWillemsen

Roger Willemsen war in zahlreichen Hilfsorganisationen tätig. Er reiste nach Afghanistan, interviewte ehemalige Häftlinge aus Guantánamo.

Veröffentlicht unter Bilder, Bummel durch / über ..., Dies und Das, eigene Fotos, Geschichten - Gedichte - Aphorismen - Sprüche - Zitate - Fabeln - Legenden, Hamburg, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 8 Kommentare